“Stay and grow” statt “up or out”

Sebastian Hinz

Viele Menschen verbinden Unternehmensberatungen mit internem Konkurrenzkampf, steilen Hierarchien und Ellenbogenmentalität. 

Nach fast 10 Jahren bei SKS kann ich sagen, dass SKS anders ist. Die Zusammenarbeit in den Projekten ist von großem Zusammenhalt und Kollegialität geprägt. Die Chefs sind jederzeit ansprechbar, haben ein offenes Ohr und nehmen sich Zeit für die Anliegen ihrer Mitarbeiter.

Schon bei meinen ersten Projekten für SKS konnte ich eigenverantwortlich arbeiten, hatte aber immer einen erfahrenen Kollegen als Ansprechpartner, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand. Meine ersten Projektschritte wurden zusätzlich von hilfreichen Schulungsmaßnahmen begleitet. Auf diese Weise lernte ich Schritt für Schritt selbstständiger zu arbeiten und mehr Projektverantwortung zu übernehmen. Mittlerweile bin ich mit einem Kollegen zusammen für eine interne Schulung verantwortlich und habe im Rahmen des Mentoren-Programmes schon drei Mentees betreut.